Fachgruppe Gebäudereiniger-Handwerk in "Aktion"


Fachgruppe in "Aktion"

Gemeinsame Klausurtagung der Fachgruppenvorstände der Region Berlin/Brandenburg 24./25.10.2014 in Trebbin

Am Freitag und Samstag trafen sich sie Fachgruppenvorstände der vier Bezirksverbände aus der Region Berlin/Brandenburg zu einer Klausurtagung in Trebin.
Nach der Vorstellungsrunde fand ein reger Austausch zu den vergangenen Betriebsratswahlen 2014 statt.
Wir stellten fest, dass die Probleme (Befristungen, Verdichtung der Reviere, Berechnung des Urlaubslohns usw.) in den Betrieben (Piepenbrock, GRG, Gegenbauer, WISAG, Dussmann...) Firmenübergreifend die Selben sind. Auch nach dem Abendessen wurde dazu noch rege weiter diskutiert.
Am Samstag erläuterte Daniel Koop (Fachreferent für das Gebäudereiniger-Handwerk im BuVo) die Ziele und Zahlen des IG BAU Bundesvorstandes.
Nach dem Motto “Gemeinsam sind wir stark“, wurde in Arbeitsgruppen Aktionen erarbeitet, die die Fachgruppen im Rahmen der Bundesweiten IG BAU Aktion
“Faire Arbeit Jetzt!“ gemeinsam am 6. Dezember 2014 durch führen wollen.

IG BAU: „Kein Turboputzen“ – „Faire Jobs“ für Gebäudereiniger. Kein Spiel mehr mit der Jobangst

Es ist schon fast traditionell, dass sich am 15.06.2014 Berliner Gebäudereiniger vor dem Brandenburger Tor treffen um an ihren Ehrentag, dem Tag der Gebäudereiniger, auf ihre harten Arbeitsbedingungen aufmerksam zu machen. weiter >>>

"Wir putzen Deutschland"

so lautete das Motto am „Tag der Gebäudereiniger“ in Berlin.
Aber nicht nur die professionellen Reinigungskräfte griffen zu Handfeger und Schaufel. Auch die SPD-Bundestagsabgeordneten Willi Brase, Mechthild Rawert und Hans-Joachim Hacker (auf dem Bild von links mit Urkunde) fegten in Berlin mit um die Wette.

Sie waren der IG BAU-Einladung gefolgt, um die harten Arbeitsbedingungen der Gebäudereiniger am eigenen Leib zu erleben. Politiker anderer Bundestagsfraktionen, die ebenfalls eingeladen waren, glänzten hingegen mit Abwesenheit.

Der Berliner Putz-Parcours war direkt zu Füßen des Brandenburger Tores aufgebaut.

Text und Bilder von Bastian Kaiser

Putzmunterer Protest für Lohn-Plus in der Gebäudereinigung

In Berlin stehen Besen und Schrubber still:
Putzkräfte wollen sauberes Lohn-Plus

Putz-Protest für sauberen Lohn: Mit Besen und Schrubber protestierten am Donnerstag ca. 80 Gebäudereiniger in Berlin für ein Lohn-Plus. „Bei den Reinigungskräften hat sich eine Menge Frust aufgestaut. Und solange die Bosse der Reinigungsbranche so unsauber auf die Lohnbremse treten, wächst der Groll weiter“, sagt Daniel Kopp von der IG BAU Berlin.
weiter >>>

Betriebsversammlung der GRG-Services Group am 04.02.2012


Am Samstag den 04.02.2012 fand die Betriebsversammlung des Gebäudereinigungsunternehmen GRG Services Group Berlin im „Ernst Reutersaal“ des Rathauses Reinickendorf statt.
Die IG BAU Fachgruppenmitglieder des GBR-Handwerks aus Berlin und Potsdam Norbert Riediger, Gabi Frymark und Andreas Döhnert und unser zuständiger Branchensekretär Peter Hinze waren bei den Kollegen vor Ort. Die anfängliche Scheu, legte sich mit der direkten Ansprache an die Interessierten Kolleginnen und Kollegen.
Diskutiert und Informiert wurde über den neuen Lohntarifvertrag, das zusätzliche Urlaubsgeld sowie die Arbeit der Fachgruppen.
Es fand ein reger Erfahrungsaustausch mit den Mitarbeitern von der GRG statt.
Besonderes Interesse bestand bei nicht Mitgliedern der IG BAU.
Immer wieder betonten wir, wie wichtig eine IG BAU Mitgliedschaft für jeden einzelnen ist.
Drei Mitarbeiter sind spontan Mitglied in der IG BAU geworden.

Die Kollegen und Kolleginnen waren auch sofort bereit mit ihrer Unterschrift und mit Fotos mit dem Symbol der Gebäudereiniger, der gelbe Handschuh, den Arbeitskampf der Niederländischen Gebäudereiniger/innen zu unterstützen.
Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung.

Text von Gabi Frymark

Gebäudereiniger Kämpfen um gleichen Lohn in Deutschland

Am 13.7.11 kamen aus vielen Regionen rund 150 Kolleginnen und Kollegen nach Berlin um die Tarifverhandlungen im Gebäudereiniger-Handwerk zu unterstützen. Sie kämpfen für einen gerechten Lohn in Ost und West Bei dieser Gelegenheit wurde das Putztuch der Solidarität aus allen Regionen zusammengenäht und vor dem Verhandlungsort der Öffentlichkeit präsentiert.

Text und Bilder von Dieter Marzahn