IG BAU Bezirksverband Berlin, Kapweg 4, in die 4. Etage, in 13405 Berlin - Neue Adresse


Was gibt es Neues >>>

DGB-
Gewerkschaftshaus
IG BAU, BzV Berlin
in der Nähe
U- Bahnhof Afrikanische Straße
oder
U-Bahnhof
Kurt-Schumacher-Platz
Kapweg 4, 13405 Berlin
in der 4. Etage
Stadtplan
VBB-Fahrinfo

IG BAU BzV Berlin

Öffnungszeiten
Montag und Donnerstag
9:00-12:00 Uhr und
13:00-17:00 Uhr
Dienstag 13:00-16:00 Uhr
Mittwoch und Freitag
8:00-12:00 Uhr

Kontakt
Tel.: 030 206206 - 0
Fax: 030 206206 - 66
Web: berlin.igbau.de
E-Mail: berlin@igbau.de

Beratung in Rentenfragen

Kontenklärung,
Erwerbsminderungsrente,
Hinterbliebenenrente,
Altersrente
Fahrverbindung - wie komme ich in die Keithstrasse ?

Zerschlagung der Gewerkschaften 1933

Die Internetseite Zerschlagung der Gewerkschaften 1933 – Zerstörte Vielfalt erinnert an das vielfältige gewerkschaftliche Leben in Berlin bis 1933.
Gewerkschaft, Leben, das ist unser Erfolg!
Was gibt es Neues, deine Gewerkschaft - Mobil (Handy)

Tarifbewegung Bauhauptgewerbe 2018

Wir haben es geschafft – Hand in Hand!
05.06.2018
Für die Beschäftigten im Bauhauptgewerbe haben wir einen qualitativ hochwertigen Tarifvertrag abgeschlossen, den wir uns mit unserer Leistung erkämpft haben. Wir haben gewonnen und wir haben allen Grund, stolz zu sein! Dataillierte Infos im exklusiven Mitglieder-Bereich (IG BAU-Mitglieder, die sich dafür noch nicht registriert haben, können dies hier>>>

Mehr Geld im Nassbaggergewerbe

Der bundeseinheitliche Ecklohn für Beschäftigte im Nassbaggergewerbe steigt zum 1. Mai dieses Jahres um 2,1 Prozent auf 19,86 Euro die Stunde und wird in einer zweiten Stufe um weitere 3 Prozent auf 20,46 Euro zum 1. Mai 2019 erhöht.
weiterlesen >>>

Revision der Entsenderichtlinie

IG BAU begrüßt Zustimmung zur sozialeren Entsenderichtlinie
weiterlesen >>>

Verhandlungen abgebrochen

Tarifverhandlungen für das Gerüstbau-Handwerk
weiterlesen >>>

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Seit dem 25.05.2018 ist die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten. Die IG BAU wird natürlich weiterhin datenschutzrechtlich konform mit personenbezogenen Daten umgehen. Wir orientieren uns dabei an den vorgegebenen Standards.
Daher haben wir unsere Datenschutz-Hinweise gemäß der Datenschutzgrundverordnung angepasst. Diese geben Auskunft darüber, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen, wie wir diese schützen und welche Rechte Sie diesbezüglich haben.

Gemeinsam gegen schwarze Schafe

Arbeitskreissitzung des Bündnisses gegen Schwarzarbeit in der Gebäudereinigung
18.05.2018
Gemeinsam haben das Bundesministerium der Finanzen, Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften der besonders betroffenen Wirtschaftszweige Bündnisse gegen Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung geschlossen. Am 16. Mai fand für den Bereich Gebäudereinigung die Arbeitskreissitzung in Köln statt.
weiterlesen >>>

Top-Thema Wohnungsnot

Berlin, 17.05.2018
Fehlende Wohnungen für Normalverdiener und erst recht fehlende Sozialwohnungen waren ein wichtiges Thema beim 21. Parlament der Arbeit in Berlin. Die Delegierten unterstützten die Forderung an die Politik mehr für den Bau von bezahlbaren Wohnungen zu tun. „Wohnen ist ein Menschenrecht und, Kolleginnen und Kollegen, der Mangel an bezahlbaren Wohnungen ist der größte soziale Sprengstoff, den wir in den nächsten Jahren vor uns haben, und dieses Signal sollten wir klar senden“, sagte IG BAU-Chef Robert Feiger.
weiterlesen >>>

Erntehelfer erhalten 9,10 Euro pro Stunde

Zu Ostern gab es nur vereinzelt Spargel. Doch die richtige Spargelsaison beginnt demnächst. Überwiegend Saisonkräfte arbeiten auf den Feldern und stechen das Gemüse. Meist sind es Arbeiterinnen und Arbeiter aus dem Ausland – überwiegend aus Osteuropa. Gute Helfer sind begehrt, denn sie ernten rund zwanzig Kilo in der Stunde
weiterlesen >>>

Seehofer muss Sozialwohnungsbau stärker fördern

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert Bundesbauminister Horst Seehofer auf, den Schwerpunkt der Wohnungsbaupolitik auf den Bau von bezahlbaren Miet- und Sozialwohnungen zu legen. „Gerade Haushalte mit nur geringem Einkommen finden kaum bezahlbaren Wohnraum. Lediglich sechs Prozent der Mietwohnungen sind Sozialwohnungen.
weiterlesen >>>

Bauhauptgewerbe - Bau-Mindestlohn steigt deutlich an >>>

Der Mindestlohn 1 steigt bundesweit in zwei Stufen auf 12,20 Euro. Der Mindestlohn 2 (West) steigt ebenfalls in zwei Stufen auf 15,20 Euro bzw. in Berlin auf 15,05 Euro. Die Laufzeit des Mindestlohntarifvertrags dauert vom 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2019.
weiterlesen >>>
Größte deutsche Jobbörse für Bauberufe